Nachruf: Wolfgang Krug verstorben

Wolfgang Krug

Wolfgang Krug

Eigentlich ist es eine lange Geschichte, die mich mit Wolfgang verbindet.

Ich möchte es abkürzen und nur soviel erzählen, dass es für viele Freunde von ihm verständlich ist.
Im Frühjahr 1962 fand im Speedway-Stadion zu Meißen ein Frühjahrs-Training der DDR- Speedwayfahrer statt und ich begleitete die späteren „ Asse “ Peter Liebing und Jochen Dinse dort hin, weil wir gemeinsam Dienst bei der Bereitschaftspolizei ableisteten. Bei Dinse machte schon in den ersten Runden eine Ventilfeder schlapp und Wolfgang Krug hatte so ein Ding in der Ersatzteilkiste. Seit dieser Zeit haben wir uns nie wieder aus den Augen verloren und über fünfzig Jahre gemeinsam Motorsport betrieben.

Ganz eng rückten wir wieder 2005 zusammen, da begann Wolfgang mit einem wunderschönen Ford-Escort RS in der HAIGO nach Punkten zu jagen. Ein paar Jahre später und mit einem sauberen Fort-Sierra unterwegs, beendete Wolfgang seine großartige Rennfahrerlaufbahn. Von dem Zeitpunkt an, war er ein ständiger Begleiter der HAIGO und stellte mir seine ganze Tourenwagen-Erfahrung als mehrmaliger DDR- Meister zur Verfügung.
Mit über 80 Jahren baute er noch zwei HAIGO-Tourenwagen für Sportfreunde auf und war damit ein wichtiger Baustein in der HAIGO geworden.

Nun, am 12.12.2021 – 10:.00 Uhr war das Unfassbare geschehen.  Der Speedway, Formel und Tourenwagen – Rennfahrer Wolfgang Krug war verstorben.
Wolfgang wurde am 11.01.1936 geboren und wäre im Januar 2022 schöne 86 Jahre alt geworden.

So lange es diese HAIGO gibt, werden wir dich immer guter Erinnerung behalten und öfter von dir reden, denn du warst ein guter Freund und immer bereit zu helfen.

Du bleibst einer von uns.

Stromhardt Kraft
Im Namen der HAIGO

Die Trauerfeier findet am 05.01.2022 – 11:00 Uhr
Am Friedhof 34; 01558 Großenhain statt.