Meisterfeier 2018

Die HAIGO-Saison startet im März mit der Fahrerbesprechung in Radefeld und endet im November im „Schwarzen Roß“ in Siebenlehn mit der Abschlussfeier. So auch in diesem Jahr. Nach 5 Rennwochenenden mit 10 Wertungsläufen in Deutschland, Tschechien und Polen war es wieder an der Zeit, gemeinsam zu Feiern und die Sieger zu ehren. Punkt 19 Uhr eröffnete Stromhardt Kraft die Veranstaltung mit der Begrüßung aller Gäste, insbesondere unserer Ehrengäste: Dr. Lutz Oeser vom ADAC Sachsen, Jörg Müller vom Sächsischen Landesfachverband Motorsport, Helmut Tschernoster, Gerhard Hubrich, Frank Nutschan sowie Werner Liebers. Los ging ́s mit einem Rückblick auf die vergangene Saison. Mit Anekdoten und positiven wie negativen Highlights ließ Stromhardt die Wochenenden in Oschersleben, Most, Poznan und Brno nochmals Revue passieren. Herausragend war sicher „The Most Historic Grand Prix“ gemeinsam mit den historischen Touren-, Sport- und Formel 1-Wagen der Masters Serie.

Als Nächstes dankte Stromhardt im Namen der HAIGO Ulli Karsten, Hagen Schulze, Tino Löwe, Gerd Koitsch, Birgit Gatzsch sowie Claudia Hertlein und Michael Krause für ihre Unterstützung der Serie. Ohne das Engagement der Frauen im HAIGO Fahrlager wären die Wochenenden an der Rennstrecke nicht denkbar. Stellvertretend für alle die „ihren“ Fahrer unterstützen, ging deshalb ein kleines Dankeschön an einige von ihnen, überreicht durch die Pink Socks.

Bevor die großen Pokale und Sektflachen an die Reihe kamen, wurden zunächst die Siegerehrungen für die SLM-Wertung der letzten beiden Rennen in Poznan nachgeholt.

Die Ehrung der Gesamtsieger 2018 startete mit der SLM-Wertung. Die Pokale überreichte Jörg Müller vom Sächsischen Landesfachverband Motorsport an die Tourenwagenfahrer Thomas Roth, Sebastian Dross und Peter Gröning. Die SLM-Wertung der Formelfahrer gewann Falk Schwarze gefolgt von Frank Thalmann und Guido Ketzmarick.

Den HAIGO ADAC Formel Easter Cup 2018 gewann wie im Vorjahr Christian Stoppel. Zweiter wurde Guido Ketzmarick und Dritter Detlef Schulze. Der HAIGO ADAC Tourenwagen Cup 2018 ging an Rückkehrer Sebastian Dross. Der Vorjahressieger Kai-Uwe Rossner belegte den zweiten Platz vor Uwe Hahn. Die Pokale wurden von Gerhard Hubrich überreicht.

Den HAIGO ADAC Formel Mondial Cup 2018 konnte sich Nils-Holger Wilms sichern. Auf dem Treppchen folgte Falk Schwarze, der den Wechsel vom MTX auf den Estonia damit sicher nicht bereut. Dritter der Gesamtwertung wurde Bernd Weber, die Pokale übergab Frank Nutschan.

Mit dem Ulli Melkus Gedächtnis-Pokal hält die HAIGO die Erinnerung an den Rennfahrer und Konstrukteur aus Dresden wach. Das Nils-Holger Wilms mit seinem Melkus 90 diesen Pokal wieder gewinnen konnte, dürfte ihn genauso freuen wir Frank Nutschan, dem langjährigen Schrauber von Ulli Melkus, der den Pokal überreichte.

Die letzten Trophäen des Abends verlieh Dr. Lutz Oeser vom ADAC Sachsen, nämlich die ADAC Pokale für die Fahrer mit den klassenübergreifend meisten Punkten. Zum ersten Mal in der Geschichte der HAIGO belegte mit Sebastian Dross ein Tourenwagenfahrer den ersten Platz. Zweiter wurde Nils-Holger Wilms und Dritter Falk Schwarze.

Nach den Siegerehrungen informierte Heiko Werner über eine Veranstaltung im Elbe-Park Dresden die im August 2019 stattfinden wird. Der Veranstalter möchte sehr gern historische Rennfahrzeuge der HAIGO ausstellen. Alle die mit ihrem Rennwagen dabei sein wollen, sollten sich bei Heiko melden.

Wer nun dachte alle Pokale seien vergeben, sah sich getäuscht. Denn Sebastian Dross und Nils-Holger Wilms tauchten mit einem ziemlich großen, goldfarbenen Exemplar auf. Und das ging an Stromhardt Kraft, zusammen mit einer Euro-Füllung und einem großen Blumenstrauß als Dank dafür, dass er es wieder geschafft hat 5 Wochenenden mit 10 Rennen für die HAIGO zu organisieren. Der ganze Saal begleitete das mit einem stehenden Applaus. Daran anschließend ergriff Helmut Tschernoster das Wort. Die Familie hat in Erinnerung an den verstorbenen Sohn Jan Tschernoster einen Wanderpokal gestiftet, mit dem jedes Jahr besondere Verdienste für den historischen Motorsport gewürdigt werden. Für 2018 übergab Helmut Tschernoster diesen Pokal an Stromhardt Kraft.

Nachdem das Gruppenfoto mit allen Pokalgewinnern über die Bühne gegangen war, erklang zum Abschluss der Siegerehrungen die Nationalhymne.

Das Buffet wurde eröffnet und gleichzeitig begann die Band des Abends, SaxnRock, ihre Anlage aufzubauen. Mit erstklassig gecoverten Klassikern der Rockgeschichte sorgte sie für eine gut gefüllte Tanzfläche. Ein Dank dafür gebührt Peter Benz, der das gesponsert hat.

Gut gerüstet und mit einen bestätigten Terminkalender für 2019 wird die HAIGO demnächst in ihre 15. Saison starten.

Michael Krause

Die Bilder zur Meisterfeier 2018 gibt es hier –>