2018 Most

Tourenwagen, Freies Training & Qualifying 1

Freitag, 22.06.18 und Samstag 23.06.2018

Formel, Freies Training & Qualifying 1

Freitag, 22.06.2018 und Samstag 23.06.2018

Tourenwagen Rennen 1

Samstag, 23.06.2018

Formel Rennen 1

Samstag, 23.06.2018

Formel Qualifying 2

Sonntag, 24.06.2018

Tourenwagen Qualifying 2

Sonntag, 24.06.2018

Formel Rennen 2

Sonntag, 24.06.2018

Tourenwagen Rennen 2

Sonntag, 24.06.18

FIA Masters Historic Formula One

Nach Brno 2014 war die „Formel 1 des Ostens“ in Most wieder zusammen mit der historischen Formel 1 im Programm einer Veranstaltung. Masters Historic Racing aus Milton Keynes bringt die alten Formel 1 in Europa und den USA zurück auf die Rennstrecke. In Most waren 12 Fahrzeuge aus den Jahren 1974 bis 1982 zu sehen. Das der Begriff „Formel 1 des Ostens“ mit einem Augenzwinkern zu betrachten ist, dürfte angesichts der technischen Unterschiede jedem klar sein. Mit 8 Zylindern, 3000 ccm und ca. 450 PS hat der Ford Cosworth DFV-Motor grob gesagt das Äquivalent von zwei getunten Lada-Triebwerken der Mondial-Wertung. Die Rundenzeiten halbieren sich damit aber nicht 😉 Nils-Holger Wilms schnellste Runde im Rennen mit dem M90 war 1:44.360, was einem Durchschnitt von 145 km/h entsprach. Mit dem Williams FW07 C von 1981 schaffte Nick Padmore 1:28.259 was 172 km/h entspricht.