über die HAIGO

Die Historische Automobilrennsport Interessengemeinschaft Ostdeutschland, kurz HAIGO, wurde 2004 gegründet, um eine Rennserie mit den inzwischen historischen Rennwagen aus den ehemaligen Ostblock-Staaten zu etablieren.

Mit Erfolg: 2014 war die HAIGO die einzige von der FIA (Federation Internationale de l’Automobile) anerkannte historische Rennserie des ehemaligen Ostblocks.

Seit über 10 Jahren präsentiert sie Formel- und Tourenwagen aus der Zeit vor der politischen Wende in Osteuropa im Rahmen hochwertiger Veranstaltungen wie dem „Sachsenring Classic“ oder dem „Brno Grand Prix Revival“. Für die alten und neuen Fans ist es die seltene Gelegenheit, legendäre Wagen aus dem Osten auf modernen Rennstrecken unter Wettbewerbsbedingungen wiederzusehen. Denn „präsentieren“ ist nur die halbe Wahrheit. Es werden echte Rennen gefahren, die die Zuschauer immer wieder in Begeisterung versetzen und mancher aktuellen Serie die Show stehlen.

Im Jahr 2017 gibt es jeweils 12 Rennen der HAIGO Touren- und Formelwagen bei 6 verschiedenen Veranstaltungen, unter anderem auf dem Sachsenring, im tschechischen Most und Brno sowie im polnischen Poznan.