Die „Monte“ in Dresden

Am Freitag, den 28.Januar 2011 machte die Historische Rallye Monte Carlo, die dieses Jahr ihren Geburtstag zum 100x feiert, Station auf dem Theaterplatz, in Mitten von Dresden.
Zu einer vollkommen unchristlichen Zeit, nämlich früh 8:30 Uhr, hörte man sie schon kommen. Es waren 99 ebenfalls historische Rallyewagen, die im gesitteten Tempo, aber mit ihrem unverkennbaren Ton, schon von weitem zu hören waren. Für diese Mustangs, Audis, Jaguar, Opel GT, Fiat, Lancia und nicht zu vergessen, die unglaublich schnellen Minis, hatten auf ihrem Weg von Warschau über Dresden nach Bad Homburg und dann nach Monaco, in Dresden eine Zeitkontrolle zu absolvieren. Ich weiß nicht wer verantwortlich für den Sprecher war, aber eben dieser Mann oder diese Frau, hatte mit Lutz Weidlich einen außerordentlich kompetenten Mann an Bord geholt, der den 200 Zuschauern auf dem Dresdner – Theaterplatz, hervorragende Unterhaltung bot. Der einzige Nachteil war, dass kaum jemand davon wusste und wenn meine tschechischen Freunde mir diese Info nicht einen Tag vorher gegeben hätten, dann wäre auch dieser Artikel nicht entstanden. Immerhin waren vor Ort sechs Grad Minus und alle, die Serviceleute und die Zuschauer, bibberten was das Zeug hielt, aber alle hielten bis zum letzten Fahrzeug aus.

Danke an alle die dieses Event möglich gemacht haben, ich habe es nicht bereut so früh aufzustehen und in der Kälte zu warten, aber wenn im Motorsport jemand 100 Jahre alt wird, dann sollte man ihm schon Anerkennung zollen.

Stromhardt Kraft